Loading...

Kampfsport, Kampfkunst oder Selbstverteidigung

wingchun-arnsberg.de / Was ist Wing Chun / Kampfsport, Kampfkunst oder Selbstverteidigung

Was ist Wing Chun? Je nach Wing Chun Schule existieren auch verschiedene Sichtweisen hinsichtlich der Frage ob es sich nun um einen Kampfsport, eine Kampfkunst oder eine reine Selbstverteidigung handelt.

Eine der wichtigsten Prinzipien im Wing Chun Kung Fu ist es zu verstehen, dass der beste Kampf kein Kampf ist. Ziel ist es nicht etwa als eine Art "Sport" zu lernen wie man andere bekämpft oder sich durch Gewalt einen Vorteil verschafft. Das entspricht weder der Philosophie des Wing Chun noch der unserer Wing Chun Schule. Wing Chun dient zur reinen Selbstverteidigung. Diese Abgrenzung ist uns wichtig, da wir jegliche Form der Gewaltverherrlichung ablehnen. 

Ziel ist es in der Lage zu sein, sich in Notsituationen wirkungsvoll zu verteidigen und über diese neuentdeckte Kraft ein völlig neues Körpergefühl und Selbstvertrauen zu erlangen und zu erkennen, dass man jedem Gegner gewachsen ist. Auch so manchem Gegner in sich selbst. Die körperliche Selbstverteidigung bildet dabei lediglich die unterste Stufe im Wing Chun System. Die körperliche und mentale Ebene in harmonischen Einklang bringen und so das nötige innere Gleichgewicht finden: zu sich selbst wieder finden, bei sich sein und bei sich bleiben. Das ist es, was Wing Chun von anderen Kampfkünsten unterscheidet und was dem System zu höchster Effektivität verhilft.